Olli und ich machen Wellness mit Montagne Jeunesse


Heute möchte ich die Gesichtsmasken von Montagne Jeunesse vorstellen, die nun auch in Deutschland eingeführt wurden. Ich durfte nämlich drei Tuchmasken testen und möchte heute mein Erfahrungen und einige Bilder mit euch teilen. Zuvor aber wie immer einige Informationen rund um Montagne Jeunesse.
Montagne Jeunesse wurde 1989 gegründet und stellt seither Schönheitspflege-Produkte her, die strengen Maßstäben in Hinsicht auf Umwelt- und Tierschutz standhalten. Sämtliche Kosmetika sind ohne Tierversuche hergestellt worden und entsprechend zertifiziert. Bei der Herstellung wird auf eine 100-prozentige Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien geachtet. Sämtliche Produkte, die in über 80 Ländern vertrieben werden, werden von bekannten Tierschutzvereinigungen uneingeschränkt empfohlen.

Die Masken, die ich testen durfte, bestehen zu 100 % aus einem natürlichen Tuch aus Bambusfasern, das mit pflanzlich angereicherter Tonerde durchtränkt wurde. Sie sind hautfreundlich, frei von Konservierungsstoffen und einfach in der Anwendung. Erhältlich sind die Masken bei Real, Müller, Globus, Jibi, Ulla Popken und bei ausgewählten Rossmannfilialen zu einem Verkaufspreis von 1,29 € bis 1,49 €.

Ich durfte 9 Masken testen, diese kamen in einer sehr schönen aufklappbaren Box bei mir an, enthalten waren folgende Varianten:

Tuchmaske mit roter Tonerde (Unglaubliche Tiefenreinigung)
"Gönnen Sie Ihrer Haut eine unvorstellbar belebende Reinigung. Wir haben Mediterrane Tonerde mit aromatischem Zimt und zellschützenden Granatapfel-Mark aufbereitet. Ein fruchtiger Muntermacher, der Ihre Haut und Ihre Sinne erfrischt."
 
Meine Meinung: 
Die rötliche Maske habe ich als erstes getestet und müsste ein wenig lachen, als ich sie angelegt hatte. Man sieht aus wie ein Tuchmonster aus einem Horrorfilm, aber egal. Die Maske war leicht anzulegen und hat sehr gut gerochen, sehr zimtig und ein wenig nach Granatapfel. Ich habe sie dann einwirken lassen, währenddessen wurde es ein wenig warm unter der Maske, was aber nicht unangenehm war. Danach habe ich sie abgenommen und die Reste, die noch auf meinem Gesicht waren und noch nicht angetrocknet waren, habe ich kurz einmassiert und danach mein Gesicht mit Wasser abgespült und eingetrocknet. Meine Haut war nach der Anwendung gut durchblutet und hat sich sehr weich angefühlt. Nach ein paar Minuten war sie dann wieder normal durchblutet und hat gut gerochen. Ich bin gespannt, wie meine Haut reagiert, wenn ich sie regelmäßig ausprobiere. Die erste Anwendung hat mich überzeugt.

Tuchmaske mit Gletscher-Schlamm (Sensationelle Hautreinigung)
"Geben Sie Ihrer Haut die Erfrischung Ihres Lebens! Der Gletscher-Schlamm reinigt die Poren gründlich und fühlt sich dabei angenehm kühl an. Rote Trauben und Moltebeeren aus den eisigen Gebirgen Skandinaviens sind natürliche Antioxidantien und schützen Ihre Haut wie eine natürliche Barriere gegen Umwelteinflüsse."

Ollis Meinung: 
Ich musste sie ausprobieren, weil meine Frau es unbedingt wollte. Ich hatte auch keine Probleme sie selbstständig anzulegen. Der Duft der Maske war sehr frisch und mineralisch, es erinnerte mich ein wenig an ein Schwimmbad. Leider konnte ich nicht mehr viel einmassieren, weil die Reste schon eingetrocknet waren. Die Maske hat meine Haut sehr gekühlt, es war ein kleiner erfrischender Kick für mich und meine Haut. Nach der Anwendung ist meine Haut ein wenig weicher und riecht sehr gut, also Mädels holt euch mit dieser Maske ein Frischekick.

Tuchmaske mit Schlamm aus dem toten Meer (Außergewöhnliches Reinigungserlebnis)
"Erwecken Sie Ihre Haut zu neuem Leben mit intensiv belebenden und kräftigen Mineralien aus dem toten Meer. Nährstoffreiche Algen und Seetang werden direkt aus dem Meer gewonnen, um Ihrer Haut einen erfrischenden Kick zu geben."

Meine Meinung:
Die kühlende Maske hat mich sofort vom Duft begeistert. Sie riecht auch sehr mineralisch und auch nach Algen, fast wie ein Tag an am Meer mit einer kühlen Brise. Pure Entspannung und eine angenehme Frische durchzog mein Gesicht und meinen ganzen Körper. Nach den 15 Minuten, die ich fast vergessen hatte, weil der Geruch so toll und die Haut so kühl war, habe ich die Reste, die jetzt noch gut zu verteilen waren leicht einmassiert und dann abgewaschen. Ich kann nur sagen, wow, was für eine tolle Maske, meine Haut war nach der Anwendung ganz weich, kühl und total erfrischt. Ich liebe diese Maske und freue mich schon auf die nächste Anwendung.

Die Tücher sind in der Anwendung wirklich ganz simpel:

  • Gesicht reinigen
  • Packung aufreißen
  • Maske auflegen
  • 10 – 15 Minuten einziehen lassen
  • Maske abziehen
  • Reste kurz einmassieren
  • Gesicht mit Wasser reinigen und abtrocknen und das tolle Hautgefühl und den Duft genießen

Die Packung lässt sich gut öffnen und die Maske aufzuklappen und aufzulegen ist kinderleicht, durch leichtes andrücken sitzt sie in innerhalb von Sekunden bombenfest auf der Haut. Die Aussparungen für Augen, Nase und Mund sind sehr praktisch und für jede Gesichtsform geeignet. Den Preis finde ich wirklich fair und angemessen, schade, dass es die Seite nicht komplett auf Deutsch gibt, aber ich denke mir, dass das noch angepasst wird, weil sie ja nun auf in Deutschland zu kaufen gibt. Ich bin absolut begeistert von allen drei Masken, besonders angetan hat es mir die kühlende Tuchmaske mit Schlamm aus dem toten Meer. Ich werde mir auf jeden Fall noch einige Nachkaufen und den Langeziteffekt testen. Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich bei Montagne Jeunesse für diesen tollen Test und wünschen ihnen auch deutschlandweit ganz viel Erfolg. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...