Direkt zum Hauptbereich

Mein erster Bubble Tea



Das erste Mal entdeckte ich Bubble Tea in einer Zeichnung und fragte mich, ob es sowas wirklich gibt. Ich machte mich auf die Suche und googlete querbeet durch das Thema, ich war gefesselt und wollte unbedingt einen probieren. Mehrere Monate suchte ich eine Möglichkeit endlich mal einen Bubble Tea in Bonn zu genießen, leider blieb meine Suche ohne Erfolg. Also gab ich irgendwann die Hoffnung auf und stellte meine Suche ein. Bis jetzt…denn vor ein paar Tagen googlete ich mal wieder Bubble Tea, als mein Mann plötzlich meinte:  „Jetzt weiß ich, was ich dir noch sagen wollte, so ein Laden hat jetzt am Bonner Hauptbahnhof aufgemacht“. Ich war total perplex und wusste nicht, ob ich mich nun bedanken oder sauer sein sollte, weil er mir so lange nichts davon erzählt hatte? Ich entschied mich ihm zu danken und suchte den Laden sofort mal im Internet, ich brauchte keine Minute und schon kam ich zu einem Ergebnis. Der Laden heißt „boba king“ und ist seit September 2011 bei uns zu finden. Da mein Mann heute in der Nähe war, entschlossen wir uns, dass er direkt mal vorbeigeht und mir natürlich auch eine Menükarte mitbringt. Man kann zwischen den normalen Tapiokaperlen und 6 anderen Perlen wählen. Es gibt 15 Milchtee- und 15 Früchtteevariationen. Für 0,50 € extra gibt es noch 6 verschiedene Jellytoppings.  Die Preise sind vollkommen in Ordnung, es gibt folgende Größen:

M =0,3 l für 2,49 €
L = 0,5 l für 2,99 €
XL= 0,7 l für 3,99 €

Mein Mann entschied sich für die Karamellmilchvariante mit normalen Tapioka Perlen und ich nahm die gleichen Perlen aber in der Kokosnuss/Mandelmilchkreation. Mein Mann, der am Anfang sehr skeptisch dem Bubble Tea gegenüber war, war echt begeistert. Es war lustig ihm zuzuschauen, wie er die Perlen mit dem dicken Strohhalm hochsaugte.  Ihm schmeckte beides sehr gut. Mir hingegen haben die Perlen nicht besonders gemundet, das nächste Mal werde ich eine Früchte- oder Joghurtperle probieren. Aber beim Milchtee werde ich wohl bleiben, ich trinke nämlich auch zwischendurch  fruchtbar gerne schwarzen Tee mit Milch, absolut lecker.  Auch wenn mir die Perlen nicht so geschmeckt haben, werde ich es auf einen weiteren Versuch ankommen lassen, ich werde mich weiterhin durch die Menükarte testen und auch einmal eine warme Variante wählen.

Nun zu euch…habt ihr schon einmal einen Bubble Tea versucht und wenn ja, wie schmeckt es euch?
Über Kommentare würde ich mich sehr freuen :D


Kommentare

  1. Hui...das ist aber günstig.
    Bei uns in Köln kostet der kleinste 3,49 € und der größte knapp 5,00 €.

    Ich mag am liebsten Milchtee mit Erdbeergeschmack und Kiwi Bubbles...echt ne super Komie. <3

    Liebste Grüße,
    Moo

    PS:
    Zu deinem Kommi, man schwengt die Fee einfach durch das heiße Wasser. Mann kann die Fee aber auch unter den laufenden Wasserhahn halten.

    AntwortenLöschen
  2. Auf der Ehrenstr.(sehr böse diese Starße...MAC, H&M, Rituals, und so weiter). Nen andern kenne ich nicht, es muss aber bestimmt noch zwei andere geben.

    AntwortenLöschen
  3. auf der Deutzer Freiheit (hehe) findet man so einen Laden. Ich hatte keinen Tee, sondern einen Frozen Joghurt mit Perlchen und diversen Toppings. Sehr lecker. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaaaaaaas in meiner Heimat?
      Gut zu wissen Sandra :D und nun schwing dich zum Telefon und ruf mich an!!!

      Löschen
  4. Nach dem Weihnachtsmarkt letztes Jahr habe ich den Laden mal getestet.. :D Ich hatte kalten Milchtee in der richtung Jasmin-Grüntee und dazu Maracuja Bobas.
    Als ich da war gab es nur diese gefüllten Bobas, scheinbar ist das jetzt anders. Dann muss ich direkt nochmal hin :D Ah, die Nudeln dort würde ich auch gerne mal probieren..

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Produkttest - Garnier Fructis Hydra Aloe Shampoo und Spülung

Ich gehöre zu den glücklichen „Entdecke Garnier“ Testern, die das Shampoo und die Spülung „FructisHydra Aloe“ probieren durften. Es gibt so viele Ursachen, die unser schönes Haar täglich beanspruchen darum war ich extrem gespannt, ob diese Produkte meinem Haar die Feuchtigkeit wiedergeben.
Fructis Hydra Aloe kräftigendes Shampoo Als erstes ist mir die durchsichtige Flasche ins Auge gefallen, die ich wirklich sehr schön finde. Endlich ein Shampoo, bei dem man sieht wie viel noch in der Flasche vorhanden ist.  Das klare Shampoo lässt sich gut dosieren, hat einen angenehmen Duft nach Aloe Vera und lässt sich gut im Haar verteilen. Es schäumt ordentlich auf und lässt sich gut ausspülen. Mir ist aufgefallen, dass meine Haare viel schneller trocknen, egal ob ich sie lufttrocknen lasse oder föhne. Meine Haare fühlen sich danach sehr gepflegt und geschmeidig an. Ich bin sehr zufrieden, weil mein Haar nicht schnell nachfettet, so kann ich das Shampoo alle 2 Tage benutzen. An besonderen Tagen be…

[Dupe] Kindlooks, die günstige Alternative zu Jean Paul Gaultier Classique?

Plateau-Schuhe - sind sie wieder da oder waren sie niemals weg?