Direkt zum Hauptbereich

Nun begeistert SHAVE-LAB auch meinen Mann


Heute präsentiere ich euch einen Testbericht von meinem Mann. Nachdem ich so begeistert von meinem neuen SHAVE-LAB -Rasierer war, bekamen wir auch die tolle Möglichkeit einen Männerrasierer zu testen. Wenn ihr meinen Testbericht lesen wollt, dann klickt hier, ansonsten gebe ich nun ab an meinen Mann.


Ich hatte die Gelegenheit, den Rasierer „ZERO – Black Edition“ der Firma SHAVE-LAB zu testen und muss betonen, dass ich wirklich positiv überrascht bin. Bereits das Design weiß zu überzeugen. Geformt aus einer Aluminium-Edelstahl-Legierung liegt der Rasierer durch seine leicht konvexe Form sehr gut in der Hand. Durch seine Leichtigkeit und die durch den Überzug mit Naturkautschuk gegebene Rutschfestigkeit ist er außerdem überaus griffsicher. Zusammen mit der dunklen Färbung hinterlässt er zudem einen sehr eleganten Eindruck, so dass er im Vergleich zu den günstigen Rasierern anderer Markenhersteller nicht nur voll mithalten kann, sondern zum Teil auch übertrifft. Dies gilt insbesondere auch für die Klingen. Liegt den meisten Rasierern nur eine Klinge bei, erhält man hier für nur 6,95 € neben dem eigentlichen Rasierer zusätzlich noch vier Klingen bei. Ich selbst konnte die Rasur mit der 6er-Klinge testen und war überaus angetan von dem Ergebnis. Sie gleitet sehr gut über die Haut und entfernt zuverlässig alle Bartstoppeln. Außerdem ist eine weitere Klinge für die Konturenrasur integriert. Neben diesem Klingentyp sind auch 4er-Klingen und 6er-Klingen ohne Konturklinge jeweils im 24er-Pack erhältlich, im Vergleich zu anderen Marken sogar sehr viel günstiger. Wer mag, kann sich auch für ein Klingen-Abo entscheiden. Hierbei erhält man in regelmäßigen, auswählbaren Abständen das gewünschte Produkt zugeschickt und muss sich so keine Sorgen mehr darüber machen, dass irgendwann die Klingen ausgehen.

 
 Hier noch das stylishe SHAVE-LAB Kampagnen Video für euch, anschauen lohnt sich!


Insgesamt bin ich mit dem „ZERO – Black Edition“ sehr zufrieden und werde ihn auch weiterhin benutzen. Er überzeugt nicht nur durch Gestaltung und Handhabung, sondern auch durch ein erstklassiges Rasurergebnis. Ein absoluter Pluspunkt sind die günstigen Klingen, die SHAVE-LAB mit hohen Qualitätsansprüchen kombiniert. So ein Angebot überzeugt wirklich.

Kommentare

  1. Hallo Dani,..

    ich habe einen Tag für dich, vielleicht hast du ja was zum Thema zuzusteuern :) Es geht um Süßigkeiten ;)

    http://meine-schatulle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Produkttest - Garnier Fructis Hydra Aloe Shampoo und Spülung

Ich gehöre zu den glücklichen „Entdecke Garnier“ Testern, die das Shampoo und die Spülung „FructisHydra Aloe“ probieren durften. Es gibt so viele Ursachen, die unser schönes Haar täglich beanspruchen darum war ich extrem gespannt, ob diese Produkte meinem Haar die Feuchtigkeit wiedergeben.
Fructis Hydra Aloe kräftigendes Shampoo Als erstes ist mir die durchsichtige Flasche ins Auge gefallen, die ich wirklich sehr schön finde. Endlich ein Shampoo, bei dem man sieht wie viel noch in der Flasche vorhanden ist.  Das klare Shampoo lässt sich gut dosieren, hat einen angenehmen Duft nach Aloe Vera und lässt sich gut im Haar verteilen. Es schäumt ordentlich auf und lässt sich gut ausspülen. Mir ist aufgefallen, dass meine Haare viel schneller trocknen, egal ob ich sie lufttrocknen lasse oder föhne. Meine Haare fühlen sich danach sehr gepflegt und geschmeidig an. Ich bin sehr zufrieden, weil mein Haar nicht schnell nachfettet, so kann ich das Shampoo alle 2 Tage benutzen. An besonderen Tagen be…

[Dupe] Kindlooks, die günstige Alternative zu Jean Paul Gaultier Classique?

Plateau-Schuhe - sind sie wieder da oder waren sie niemals weg?