Direkt zum Hauptbereich

Dani genießt ihre erste E-Shisha

Heute möchte ich euch „Shisha Swag“, den Onlineshop für E-Shishas vorstellen. Ich bin zwar Nichtraucherin, aber einer guten Shisha war ich nie abgeneigt. Als ich erfahren habe, dass es nun auch eine E-Shisha gibt, wollte ich sie sofort testen und nach einem sehr netten Mailverkehr mit dem Firmeninhaber Alexey durfte ich vier Varianten testen und möchte euch heute darüber berichten.

Shisha Swag, das erste deutsche Unternehmen, das die E-Shisha vertreibt, bietet mit der elektronischen Wasserpfeife ein echtes Rauchvergnügen ohne Schadstoffe wie Nikotin oder lästige Nebenaspekte wie schlechten Atem. Die E-Shisha kann man in verschiedensten Aromen wie Apfel, Kirsche oder Wassermelone auch an den Orten genießen, an denen sonst Rauchverbot herrscht. Da nur harmloser Wasserdampf ausgestoßen wird, ist es für die Umstehenden nicht schädlich, niemand wird sich am lästigen Rauchgeruch stören und die Zeiten, in denen Raucher vor die Tür mussten, sind mit diesem praktischen Gerät ein- für allemal vorbei. Gerade für Raucher, die beschlossen haben aufzuhören, bietet sich eine E-Shisha mit Tabakgeschmack an. Nähere Informationen bietet vor allem der Blog auf der Seite von Shisha Swag.
Im Moment bietet der Shop, der wirklich sehr übersichtlich und farbenfroh gestaltet wurde, 15 verschiedene Geschmacksrichtungen an, die im Moment alle von 9,99 € auf 7,99 € reduziert wurden. Natürlich wird das Sortiment ständig um weitere Aromen erweitert. Eine E-Shisha reicht für 4 bis 8 Stunden oder ungefähr 500 Züge, was ich persönlich sehr lang finde, danach könnt ihr sie dann entsorgen, das heißt, man kann sie nicht wieder aufladen. Natürlich müsst ihr für den Kauf mindestens 18 Jahre alt sein. Der Versand kostet 2,99 €, bezahlen könnt ihr per Vorkasse oder Paypal. 
Kommen wir aber nun zu meinen vier getesteten Produkten und meinen Erfahrungen mit den E-Shihas:

Ich durfte folgende Geschmacksrichtungen probieren: Wassermelone, Schokolade, Bubble Gum und Pina Colada. Fangen wir aber mit der Optik an: Alle E-Shishas werden in einer Art Zigarrenhülle geliefert, die mit grünem oder rotem Rauch verziert ist. Auf dieser Hülle steht neben der Geschmacksrichtung noch eine englischsprachige Anleitung. Öffnet man die Gummikappe, kann man das Produkt ganz einfach entnehmen, die E-Shisha ist genau so gestaltet wie die Hülle, sie ist ca. 11,5 cm lang und wiegt ca. 15 g und liegt sehr gut in der Hand. 

Um sie zu aktivieren, müsst ihr dann folgendes tun:
1. Gummikappe am Mundstück entfernen.
2. Den kleinen Aufkleber über dem Luftloch entfernen.
3. Und dann könnt ihr mit dem Genießen beginnen
Einfach an der E-Shisha wie an einer normalen Shisha ziehen, dies geht ganz einfach ohne große Anstrengung. Bei jedem Zug leuchtet vorne die LED-Lampe auf, diese bleibt natürlich kalt, genauso wie das Mundstück. Ihr könnt euch also nicht verbrennen. Die Rauchentwicklung ist zwar stärker als bei einer Zigarette, aber nicht so stark. Und wenn ihr keine Lust mehr habt, dann steckt ihr die Gummikappe wieder auf das Mundstück, packt sie zurück in die Verpackung und freut euch auf das nächste Mal. Kommen wir nun zum Wichtigsten, dem Geschmack und den Aromen: Hier konnten mich alle vier Produkte absolut überzeugen, meine Lieblinge sind aber Wassermelone und Pina Colada. Der Geschmack war total intensiv, sehr aromatisch und gar nicht künstlich, man konnte jedes Aroma herausschmecken, egal ob es fruchtig oder schokoladig war, und das vom ersten bis zum letzten Zug. Sie kann absolut mit der Original-Shisha mithalten und man muss nicht ständig Kohle nachlegen oder neuen Tabak einfüllen. Da es hier in NRW keine Shisha-Bars mehr gibt aufgrund des Rauchverbots, ist diese E-Shisha eine tolle Alternative, wenn man keine eigene oder auch keine Lust auf das Aufstellen und Saubermachen einer echten hat.

Ich hatte tatsächlich sehr viel Spaß mit den E-Shishas und habe diesen Test wirklich sehr genossen. Im Übrigen rauche ich gerade beim Schreiben die E-Shisha Pina Colada, um richtig in Stimmung zu kommen. Ich bin absolut begeistert und werde sie mir bestimmt noch einmal nachkaufen, weil ich mir keine normale Shisha zulegen möchte, da es sich nicht lohnt. Egal ob ich sie alleine genossen habe oder mit Freunden zusammen, die Stimmung war immer gut und alle Leute waren genau so angetan wie ich. Preislich finde ich 7,99 € absolut fair und angemessen und spreche gerne meine Kaufempfehlung für euch aus. Zum Schluss möchte ich mich noch einmal bei Alexey bedanken und wünsche ihm weiterhin viele zufriedene Kunden. Schaut doch auch mal auf ihrer Facebookseite, Twitter, auf der Homepage vorbei oder abonniert den Newsletter, um auf dem neusten Stand zu bleiben.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Produkttest - Garnier Fructis Hydra Aloe Shampoo und Spülung

Ich gehöre zu den glücklichen „Entdecke Garnier“ Testern, die das Shampoo und die Spülung „FructisHydra Aloe“ probieren durften. Es gibt so viele Ursachen, die unser schönes Haar täglich beanspruchen darum war ich extrem gespannt, ob diese Produkte meinem Haar die Feuchtigkeit wiedergeben.
Fructis Hydra Aloe kräftigendes Shampoo Als erstes ist mir die durchsichtige Flasche ins Auge gefallen, die ich wirklich sehr schön finde. Endlich ein Shampoo, bei dem man sieht wie viel noch in der Flasche vorhanden ist.  Das klare Shampoo lässt sich gut dosieren, hat einen angenehmen Duft nach Aloe Vera und lässt sich gut im Haar verteilen. Es schäumt ordentlich auf und lässt sich gut ausspülen. Mir ist aufgefallen, dass meine Haare viel schneller trocknen, egal ob ich sie lufttrocknen lasse oder föhne. Meine Haare fühlen sich danach sehr gepflegt und geschmeidig an. Ich bin sehr zufrieden, weil mein Haar nicht schnell nachfettet, so kann ich das Shampoo alle 2 Tage benutzen. An besonderen Tagen be…

[Dupe] Kindlooks, die günstige Alternative zu Jean Paul Gaultier Classique?

Plateau-Schuhe - sind sie wieder da oder waren sie niemals weg?